CE10.Betriebliches Gesundheitsmanagement in Moers


 

Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen und fundamentale Grundlage für Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) verfolgt daher das Ziel, gesundheitsförderliche Organisations- und Arbeitsbedingungen, Strukturen und Prozesse zu entwickeln und diese nachhaltig im Betrieb zu etablieren. Die Beschäftigten werden zu einem gesundheitsförderlichen Verhalten befähigt und ihre Ressourcen zur bestmöglichen Bewältigung der gestiegenen Anforderungen und Belastungen in der heutigen Arbeitswelt gestärkt.
BGM setzt sich zusammen aus: Betrieblicher Gesundheitsförderung, Arbeitsschutz & Eingliederungsmanagement.

 

Ziele des BGM

Reduzierung von gesundheitsschädigenden und vermeidbaren Belastungen im Arbeitsalltag, Befähigung der Mitarbeiter zu einem eigenverantwortlichen und gesundheitsbewussten Verhalten, Erhalt und Verbesserung der Gesundheit der Mitarbeiter, Optimierung der Arbeitsbedingungen und –organisation, Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz, Steigerung der Motivation der Mitarbeiter und Wiedereingliederung/Erleichterung der Wiedereinstiegs nach Krankheit.

Nutzen für Arbeitnehmer

  • Schaffung gesunder Arbeitsbedingungen
  • Verringerung von Arbeitsbelastungen (physisch & psychisch)
  • Verbesserung des Gesundheitszustandes/des Wohlbefindens
  • Reduzierung gesundheitlicher Beschwerden
  • Erhaltung und Förderung der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Mitgestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsablaufs
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Verringerung von Arbeitsunfallrisiken
  • Erweiterung des Wissens zu gesundem Verhalten in Betrieb und Freizeit

Nutzen für Arbeitgeber

  • Steigerung der Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Mitarbeiter
  • Erhöhung der Motivation der Mitarbeiter
  • Verbesserte Unternehmenskommunikation
  • Steigerung der Produktivität
  • Imageaufwertung
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Geringere Fluktuation/Höhere Mitarbeiterbindung
  • Kostensenkung durch Reduzierung von Krankheits- und arbeitsunfallbedingten Produktionsausfällen

Unsere Leistungen lassen sich in drei Kategorien einteilen.

1. Leistungen im CE10

  • Medizinisches Gesundheitstraining
  • Hochmodernes Gesundheitszentrum (eGYM, eFLEXX, Dr. Wolff, Precor)
  • Großzügige Athletikhalle
  • Vielfältiges Kursprogramm (Yoga, Wirbelsäulengymnastik, Spinning, Zirkeltraining, Entspannung, uvm.)
  • Informative Vorträge/Workshops zu aktuellen gesundheitlichen Themen
  • Umfangreiche Anamnese (Maximalkrafttests, Ausdauertest, cardioscan®, bodyscan®, metabolicscan®, etc.)
  • Betriebliche Indoor- sowie Outdoorsportevents (Cross-Training, Wanderungen, Badmintonturniere, Fahrradtouren, Kletterausflüge, usw.

2. Leistungen in den Räumlichkeiten Ihrer Firma

  • Gesundheitscoachings
  • Arbeitsplatzbegehungen & -optimierungen
  • Präventive Kurse
  • Bewegte Pausen
  • Vorträge/Workshops rund um das Thema Gesundheit
  • Planung und Durchführung von Gesundheitstagen
  • Anamnesen im Unternehmen

3. Videopaket “TIMEOUT“

  • Individuelle, auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Videopakete
  • Professionelle Videoaufnahmen aus mehreren Perspektiven zum Live-Mitmachen
  • Großes Repertoire an Übungen (Bewegung, Mobilität & Entspannung) auf Grundlage von aktuellen, sportwissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Demonstration und Erklärung der Übungen durch qualifizierte Fachkräfte
  • Alle Maßnahmen sollen den Beschäftigten und dem Unternehmen gleichermaßen zugutekommen.

 

Der BGM-Prozess

Der BGM-Prozess umfasst vier Phasen, welche kontinuierlich wiederholt werden.

Individuelle Beratung

Haben wir Ihr Interesse am Betrieblichen Gesundheitsmanagement geweckt?

Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gerne.

Beratungstermin vereinbaren